Startseite | Augsburger Aktienbank  | FFB | FiNet AG | Kontakt | Anfahrt | Datenschutzerklärung  | Impressum
Vermögensnavigation


 














 
Welche Versicherungen brauchen Skifahrer

Skifahren wird immer sicherer, durch bessere Schutzausrüstung, vor allem durch das Tragen des Skihelms. Trotzdem verletzen sich pro Saison rund 40.000 Skifahrer. Sobald Sie sich außerhalb Deutschlands befinden, benötigen Sie unbedingt eine Auslandskrankenversicherung. Die gesetzliche Krankenkasse ersetzt maximal die in Deutschland üblichen Kosten. Die Auslandskrankenversicherung übernimmt gegebenenfalls die entstehende Differenz und sie übernimmt die Kosten, falls aus medizinischen Gründen ein Rücktransport nach Deutschland erforderlich wird.

 

Private Unfallversicherung (UV)

Die UV deckt sämtliche Unfallfolgen mit bleibenden Schäden ab und übernimmt auch Bergungskosten. Diese liegen schnell bei mindestens 3000 bis 4000 Euro. Beim Einsatz eines Rettungshubschraubers, ebenso bei der Suche eines Vermissten, steigen die Kosten noch deutlich an. Es spielt dabei keine Rolle, ob man auf Ski, Schneeschuhen, Snowboard, mit dem Schlitten oder zu Fuß verunglückt.

 

Private Haftpflichtversicherung (PHV)

Wer einen Skiunfall verursacht, für den kann es richtig teuer werden, denn er haftet für alle von ihm verursachten Personen- und Sachschäden. Das reicht von der ärztlichen Behandlung, bis zu einer lebenslangen Rente für das Unfallopfer. Wer keine private Haftpflichtversicherung hat, haftet mit seinem gesamten Vermögen und steht nicht selten vor dem finanziellen Ruin. Wichtig hierbei ist, dass die Police auf jeden Fall weltweit gültig ist und eine Deckungssumme von mindestens fünf Millionen Euro aufweist.

 

Berufsunfähigkeitsversicherung (BU)

Bevor Sie sich auf die Skipiste begeben, sollten Sie bedenken, dass sie unter den Folgen eines schweren Skiunfalles möglicherweise längere Zeit oder sogar ein Leben lang zu leiden haben. Wenn der Verunglückte seinen Beruf dauerhaft nicht mehr ausüben kann, fällt sein Einkommen weg, er ist berufsunfähig. Durch eine BU-Rente kann man den Einkommensverlust absichern.

 

Helmpflicht

Wenn jemand ohne Helm Ski fährt und zu Schaden kommt zahlt die Versicherung. Bisher gilt auf den Skipisten keine Helmpflicht. Nach einem Gerichtsurteil aus dem Jahr 2012 könnte sich das ändern. Dort wurde einer Frau, die durch einen anderen Skifahrer schwer verletzt wurde, ein Mitverschulden angelastet, da sie keinen Skihelm trug. Sie bekam die Behandlungskosten nur zur Hälfte ersetzt.

 

Vereinbaren Sie einen Termin und verschaffen Sie sich Klarheit.

 


7.11.13